FN Bericht vom 09.05.2017 zum Spatenstich
20170509 FN_Bericht_SMR Spatenstich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB
FN Bericht vom 24.03.2017 zum Marktratsbeschluss vom 14.03.2017.
20170324 FN Bericht SMR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

Zum Vergleich die Kostenentwicklung des Ludwig Erhard Zentrums in Fürth Quelle: FN vom 25./26.03.2017):

- Budget 2015: 12,6 Mio €
- Kosten 03/2017: 17,356 Mio €
- Mehrung 4,8 Mio (37,7%)

 

Sportmeile:
- seit 2012/13 Budget:  9,328 Mio €
- Kostenstand 03/2017: knapp 10 Mio €
- Mehrung 672.000,- Euro (4,72% o. Zusatzleistungen)

FN Bericht vom 07.03.2017 zur Jahreshauptversammlung vom 04.03.2017, Thema Sportmeile und zur Fusion TUSPO-TVR
20170307 FN Bericht JHV TUSPO Sportmeile
Adobe Acrobat Dokument 704.2 KB

 

Zum FN Bericht und der Präsentation zur Jahreshauptversammlung gibt es folgende Anmerkung die Darstellung der Kostensituation betreffend:

 

Die im FN Bericht genannten Kosten 9,33 Millionen Euro sind eigentlich 9,328 Millionen Euro und stellen den seit 2013 unveränderten Kostenrahmen dar.

 

Bis Mitte 2015 zum Abschluss der Entwurfsplanung konnte dieser Kostenrahmen inklusive einer Reserve von 0,5 Millionen Euro gehalten werden.

 

Der um zwei Jahre auf 2017 verzögerte Baubeginn führte zu Kostensteigerungen durch Baupreiserhöhungen von ca. 3%/Jahr, also gesamt ca. 6%.

 

Unter Beibehaltung der Reserve von 0,5 Millionen Euro steigen die Gesamtkosten der Sportmeile ausgehend von den o.g. 9,328 Millionen Euro um ca. 6%, was bedeutet, dass wir unter Berücksichtigung der genannten Preissteigerungen im Kostenrahmen liegen.

 

(J. Peipp/09.03.2017)

 

Präsentation Sportmeile zur Jahreshauptversammlung des TUSPO am 04.03.2017
170304 Präsentation_JHV_TUSPO_HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Freileitungen sind verlegt (18.12.2016)

Vergangene Woche wurden die Arbeiten zur Erdverlegung der Freileitungen auf dem Gelände der zukünftigen Sportmeile abgeschlossen.

Somit ist das Baufeld für die Verlegung der Tennisplätze des TCR frei und auch für die Sportmeile bedeutet dies, dass mit der Erdverlegung der 20kV Trasse ein erster Schritt der Bauphase vollzogen wurde.

FN Bericht zur Sportmeile
20161209 FN_Bericht_SMR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
FN Bericht zur Sportmeile (Präsentation bei der JHV TUSPO)
20160311 FN_JHV_SMR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 754.3 KB
Präsentation Sportmeile zur Jahreshauptversammlung des TUSPO am 05.03.2016
160305 Präsentation_JHV_TUSPO_HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB
Download des Infoheftes "Sportmeile Aktuell"
2015_11 Sportmeile_Aktuell.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.9 MB
Präsentation Sportmeile zur Jahreshauptversammlung des TUSPO am 07.03.2015
150307 Präsentation JHV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB

Die Sportmeile wird sichtbar!

Seit ein paar Wochen hängt am Trafohäuschen neben dem Gelände der Sportmeile und nachts beleuchtet unser Sportmeile-Logo.

Vielen Dank an Roland Bulgariu fürs Organisieren, an Robert Erdel fürs Montieren und an die N-Ergie für deren Unterstützung.

 

JP/31.12.2014

Sportmeile-Bericht im TUSPO Brief 2014
2014 TUSPO Brief Sportmeile.pdf
Adobe Acrobat Dokument 410.0 KB
Präsentation der Bürgerversammlung vom 03.12.2014
141203 Präsentation_Bürgerversammlung.pd
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB
Präsentation Vorentwurf Martinimarkt 2014
Mit dem Vorentwurf werden die Grundlagen für die weiteren Planungen festgelegt, wie
- Gebäudeabmessungen
- Größe der Gebäudebereiche
- Anzahl, Größe und Lage der Gebäude und der Sportflächen
Verschiedene Details aus der Präsentation, wie die Größe und die Gestaltung der befestigten Flächen werden im Zuge der weiteren Planungen festgelegt. Ggf. sind noch Anpassungen aus dem Bebauungsplanverfahren zu berücksichtigen.
Zudem werden mit dem Vorentwurf die wichtigsten Festlegungen für die haustechnischen Anlagen verabschiedet (Heizungskonzept, Lüftungskonzept und Elektrokonzept).
140801 Vorentwurf Rosstal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.6 MB
FN Bericht zur Präsentation der Sportmeile in der Marktratssitzung am 23.09.2014
20140926 FN_Präsentation_Sportmeile.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Präsentation des aktuellen Standes der Sportmeile am 23.09.2014

 

Am 23.09.2014 wurde der aktuelle Stand der Planungen im öffentlichen Teil der Marktratssitzung im Rathaus präsentiert.

Die Präsentation erfolgte durch unseren Projektsteuerer (Herrn Brüssler/BPM) und den Architekten des Gebäudekomplexes (Herrn Gulde/Baurconsult).

Seitens des Markrates und der anwesenden Bürger wurde die Präsentation mit den zugehörigen Erläuterungen sehr positiv aufgenommen.

 

smr_präsentation_2014.09.23_HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB
FN Bericht über die Vorstellung des Bebauungsplanes "Sportmeile" am 17.09.2014
20140926 FN_Sportmeile_Veranstaltung_B-P
Adobe Acrobat Dokument 850.0 KB
FN Bericht vom 22.08.2014: Bebauungsplan mit Einbindung Sportmeile
Anmerkung zum FN Bericht (J. Peipp/30.08.2014):
Statt der im Bericht genannten zwei Kunstrasenfelder zusätzlich zum Naturrasenfeld sind aktuell zwei Naturrasenfelder und nur ein Kunstrasenfeld vorgesehen.
20140822 FN_Sportmeile_B_Plan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Kooperationsvertrag am 29.07.2014 unterzeichnet

 

Am 29.07.2014 wurde im Anschluss an die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates der Kooperationsvertrag zwischen dem Markt Roßtal und den Vereinen TVR und TUSPO abgeschlossen.

Mit dem Vertrag wird die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen und dem Markt geregelt, die jeweiligen Rechte und Pflichten sowie die Grundlage dafür geschaffen , dass über einen weiteren "Geschäftsbesorgungsvertrag" des Marktes mit dem Finanzierer Bayerngrund die erforderlichen Mittel zur Verfügung gestellt werden.

Ein Prüfgremium, bestehend aus Vertretern des Marktes und jeweils einem Vertreter der Marktratsparteien, wurde basierend auf dem Kooperationsvertrag offiziell eingesetzt, um die Kosteneinhaltung des Projektes zu überwachen.

 

Anmerkung zum Zeitungsbericht (J. Peipp/30.08.2014):

Die genannten 15 Millionen Euro schließen die Kosten für Grundstückskäufe, die Erschließungskosten sowie alle weiteren Ausgaben des Marktes ein (Finanzierungskosten ausgenommen). Die Baukosten der Sportmeile sind im Kooperationsvertrag mit 9,4 Millionen Euro fixiert. Diese Kosten werden vom Prüfgremium überwacht.

FN Bericht: MR Sitzung vom 29.07.2014
20140808 FN_MR_Sitzung_Kooop_Vertrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 285.5 KB

Aktueller Planungsstand Sportmeile (Stand Juli 2014)

Aktuelle Informationen zur Sportmeile

 

Am 19./20.07.2014 findet in der Spitzweedscheune eine Fotoaussstelleung zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des TVR statt.

 

Im Rahmen der Ausstellung präsentieren wir den aktuellen Stand der Planungen für die Sportmeile und die Vorstände der Vereine stehen für Fragen zur Verfügung.

 

FN Bericht vom 17.04.2014: Ja zu den Verträgen
20140417 FN_SMR_Ja zu Verträgen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 461.6 KB
FN Bericht 28.03.2014: MR Beschlüsse
20140328 FN_MR_Beschluss_Eckpunkte_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 691.4 KB
Aktuelle Info 12.03.2014: Zeitplan eingehalten...
 
...obwohl es ein ziemliches Gedränge war, in den letzten Wochen mit Terminen und Gesprächen.
 
Verträge, Förderrichtlinien und Organisationsformen wurden von allen Seiten beleuchtet und diskutiert, bis es endlich ein Eckpunktepapier für den Kooperationsvertrag zwischen dem Markt Roßtal und den Vereinen gab, dass allen Erfordernissen standhalten kann.
 
Markträte und Vereine haben mit klarem Votum dem Eckpunktepapier zugestimmt, das die Verantwortlichkeiten und die Regeln der weiteren Zusammenarbeit klärt. Damit haben die Mitglieder der jeweiligen Gremien den Weg frei gemacht, für den nächsten großen Schritt zur Verwirklichung der Roßtaler Sportmeile:
 
In den nächsten Tagen werden wir die, in einem aufwändigen Verfahren ausgewählten Architekten für die Entwurfsplanungen beauftragen.
Bericht vom 12.03.2014 in Bayern 1 zur Sportmeile Roßtal
140312 BR1 Bericht SMR.mp3.mp3
MP3 Audio Datei 3.2 MB

Information zur Sportmeile (Stand Martinimarkt 2013)

 

 

Was ist in 2013 geschehen?

 

Nach der eindeutigen Zustimmung Ende 2012 aus den Versammlungen der Vereine und dem Marktgemeinde-ratsbeschluss ging es für die Projektgruppe an die Arbeit:

 

  • Die Projektgruppen der Vereine und des Markt Roßtal wurden etabliert
  • Eine gemeinsamen Organisation von TVR und TUSPO wurde in Form einer GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) gegründet
  • Ein Projektsteuerer für Terminplanung, Koordination und Einleiten des VOF-Verfahrens wurde beauftragt.
  • Das wegen der Größe des Projektes erforderliche VOF-Verfahren zur europaweiten Ausschreibung der Planungsleistungen wurde vorbereitet
  • Der Bedarf an Sportflächen- und Einrichtungen sowie die Kosten der DSK-Studie wurden verifiziert
  • Die Projektorganisation insbesondere das Verfahren und die Organisation zur Einhaltung der Kosten wurde entworfen
  • Das Finanzierungskonzept wurde erstellt
  • Der Markt Roßtal hat diese Konzepte am 17.09.2013 verabschiedet und somit den Startschuss für das weitere Vorgehen gegeben
  • Das VOF Verfahren wurde im Oktober gestartet, die Bewerbungen sind mittlerweile eingegangen und eine erste Auswahl ist getroffen

 

 

Der Zeitplan für das weitere Vorgehen:

 

bis 12/2013:    VOF Verfahren für Planung

01/2014:          Auswahl Planer Hallen und Außenanlagen

02/2014:          Planungsbeginn

07/2014:          Förderantrag auf Basis Entwurfsplanung

ab 07/2014:     Ausführungsplanung

03/2015:         Baubeginn Sportmeile

07/2016:         Fertigstellung Sportmeile

ab 08/2016:     Vermarktung Baugebiete

 

 

Was ist aktuell geplant?

 

  • Eine große Ballsporthalle
  • Eine Einfachhalle (Tischtennis, Turnen,…)
  • zwei Gym-Räume (Judo, Taekwondo, Fitness,…)
  • Sanitäranlagen und Nebenräume
  • Zwei Großspielfelder Fußball (1x Kunstrasenplatz)
  • Ein Kleinspielfeld Fußball
  • Außenanlagen (Bewässerung, Schuppen, Flutlicht)
  • Parkplätze
  • Speisegaststätte/Vereinsheim mit Nebenräumen
  • Pächterwohnung im Vereinsheim
  • Kegelbahn

 

Kostenaufstellung und Budget:

 

Folgende Anmerkungen zu dieser Aufstellung:

  • Die Aufstellung ist vom Markt Roßtal verabschiedet
  • Die Ausgaben im oberen Teil für Grundstückskäufe des Marktes von den Vereinen fließen im unteren Teil wieder in das Projekt zurück
  • Die Kostenaufstellung beinhaltet keine Finanzierungskosten

 

 

Projektorganisation und Kosteneinhaltung

 

Die Organisation für Abwicklung, Kostenüberwachung und Steuerung gliedert sich in drei Gruppen:

 

Der Lenkungskreis

 

  • Besteht aus: Bürgermeister, Kämmerer, Bauamt und Vertretern der Marktratsfraktionen.
  • Genehmigt Vertragsvorschläge der Projektgruppe
  • Genehmigt Kostenermittlungen der jeweiligen Planungsstufe
  • Genehmigt Vergabevorschläge für Bauleistungen der Projektgruppe
  • Genehmigt Planungsänderungen zur freigegeben Planung

 

Die Projektgruppe

 

  • Besteht aus Vertretern TVR und TUSPO
  • Bereitet Genehmigungen des Lenkungskreises vor
  • Führt das Projekt als Bauherr und gibt Planungen frei
  • Fällt Entscheidungen bzw. führt Entscheidungen des Lenkungskreises herbei

 

Die Projektsteuerung

 

  • Führt als Externer Spezialist das Projekt
  • Bereitet sämtliche Entscheidungen vor
  • Weist auf Handlungsbedarf des Bauherrn hin
  • Koordiniert und steuert Planer, Termine, Kosten und das Änderungsmanagement

 

Zeitungsbericht FN Interview Vorstände zum Stand Sportmeile
20131003 FN_Bericht Sportmeile.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
FN Bericht Marktratsentscheidung Sportmeile vom 17.09.2013
20130927 Bericht_MR_Entscheidung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 714.3 KB
Zeitungsbericht der außerordentlichen Jahreshauptversammlung des TVR
121103 FN Sportmeile TVR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Ergebnis der außerordentlichen Hauptversammlung am 19.10.2012:

 

Die Abstimmung über die Frage

 

"Soll sich der TUSPO Roßtal an dem Projekt Sportmeile in der vorgestellten Form beteiligen?"

 

ergab das folgende Ergebnis:

89x JA / 21x Nein

 

Zeitungsbericht vom 25.10.2012:

 

ROSSTAL - Der Tuspo sagt „Ja“ zur Roßtaler Sportmeile: Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung hat sich der Verein für das Bauprojekt ausgesprochen. Geplant ist ein gemeinsames Sportzentrum des Tuspo und des Turnvereins Roßtal an der Buchschwabacher Straße.

 

„Das ist ja ein Ergebnis fast wie im sozialistischen Lager“, scherzte Hans Kittler, erster Vorstand des Tuspo Roßtal, nach der Auszählung angesichts des eindeutigen Votums: Mit 89 zu 21 Stimmen hatten die 110 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder für das Vorhaben gestimmt, das eine Kooperation zwischen der Marktgemeinde und den beiden Roßtaler Sportvereinen vorsieht.

Damit sorgten sie auch für Erleichterung beim Vorstand und bei den Kommunalpolitikern. Schließlich sei die Entscheidung „richtungsweisend“, wie Kittler im Vorfeld der Stimmabgabe betont hatte. Ein negativer Ausgang der Abstimmung wäre deshalb auch „eine Katastrophe“ gewesen, so Kittler.

 

Auf der Roßtaler Sportmeile, für die das Gebiet an der Tennisanlage in der Buchschwabacher Straße vorgesehen ist, sollen zwei große Fußballfelder, ein Kleinfeldplatz, eine Dreifachsporthalle (2000 Quadratmeter) mit angrenzender Zweifachsporthalle (1250 qm) und ein Vereinsheim mit Terrasse entstehen. Zur Finanzierung müssten der Tuspo und der Turnverein ihre jeweiligen Liegenschaften an den Markt Roßtal veräußern, der die Grundstücke dann als Baugebiete ausweisen will. Zusammen mit Fördermitteln des Bayerischen Landes-Sportverbands in Höhe von 1,85 Millionen Euro wäre das mit insgesamt 9,75 Millionen Euro veranschlagte Projekt dann zu realisieren. Wobei der Markt Roßtal die verbleibende Finanzierungslücke von rund 3,5 Millionen Euro füllen müsste.

Im Hinblick darauf, dass damit dann eine hochmoderne Sportstätte für die nächsten 25 bis 30 Jahre entstehe, die Roßtal für viele Sportlerinnen und Sportler allen Alters interessant mache, sei dies eine sinnvolle Investition, so Roßtals Bürgermeister Johann Völkl, der selbst Mitglied im Tuspo ist. „Damit könnten wir unser Sportangebot im Markt für Jahrzehnte sicherstellen“ erklärte er.

Außerdem wären die dann aus den ehemaligen Sportanlagen hervorgehenden Baugebiete in Ortskern- und Bahnhofsnähe attraktiv für junge Familien, so Völkl.

Einzig der Zeitplan mit einem momentan vorgesehenen Baubeginn 2015 sei „sehr sportlich“. Ganz so schnell werde es dann vermutlich doch nicht gehen.

Zunächst steht auch noch die Entscheidung des Turnvereins aus, der am morgigen Freitag über das Thema abstimmen will. Sollte dieses Votum ebenfalls positiv ausfallen, liegt die Entscheidung beim Marktgemeinderat. „Es steht zwar noch viel Arbeit bevor, aber es ist eine sehr lohnenswerte Arbeit“ zeigte sich Bürgermeister Völkl optimistisch.

Auszüge aus der Präsentation der außerordentlichen Hauptversammlung vom 19.10.2012
121024 Sportmeile TUSPO_Allgemein_Homepa
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB